Über das Theater im Stockwerk

Im Jahr 1997 beschlossen drei von der Bühne Besessene ein eigenes Theater zu gründen. Und da sich das in Österreich abspielte, wurde ein Verein gegründet. Als ehrenwerte Gründungsmitglieder wurden folgende drei Herrschaften der Vereinspolizei gemeldet:

  • Herr Siegfried Klinger
  • Herr Ernst Amberger
  • Herr Martin Kollegger

Welcher der drei Herren welche der grundlegenden Vereinstätigkeiten ausübte (Obmann, Schriftführer, Kassier), ist in den Wirren der bewegten Geschichte verloren gegangen und maximal für eine unwichtige Statistik interessant.
Der Name der Vereins wurde an die gefundene Spielstätte, dem Cafe Stockwerk im pulsierenden Herzen von Graz, eine Jazzliebhabern nicht nur in der Murmetropole bekannte Location, angelehnt.

Das erklärte Ziel des Vereines war nicht die "Vereinsmeierei", sondern die Vision war, die prosperierende Freie Grazer Theaterszene um einen neuen Stil zu erweitern, ja zu prägen. Einen neuen Stil zu etablieren, der sich durch neue Interpretationen von Theaterstücken angelehnt an die Struktur des Improvisationstheaters auszeichnet.
Mit Enthusiasmus wurden so von Beginn an bis zu zwei Theaterstücke pro Jahr inszeniert (--> Archiv).

Nachdem der Elan des Anfangs etwas nachgelassen hatte und ein paar ruhigere Jahre ins Land gegangen waren, die vor allem für eine Neuorientierung verwendet wurden, startete das "Theater im Stockwerk" im Jahr 2008 frisch durch.
Proben wurden gestrichen dafür aber das Training eingeführt. Mit frischen Kräften verschrieb man sich der Urform des Theaters und diesmal nicht nur "angelehnt":

Impro-Theater war ab sofort die Devise.

Pro Kalenderjahr standen zwei Staffeln mit bis zu 10 Vorstellungen auf dem Spielplan. Außerdem wurden das Erste Grazer Stadtderby und die Erste Grazer Impromeisterschaft organisiert und mit großem Publikumsanklang erfolgreich über die Bühne gebracht.

Kooperationen mit dem "Impro-Mittbewerb" runden aktuell das erfreuliche Bild ab und es gibt große Pläne für die Zukunft.

Mit Herbst 2011 siedeln wir in die Brücke, wo wir abwechselnd mit den Gruppen "blankTon" und "theater mobil" die Mittwoche unter dem Titel "Impro in der Brücke" bespielen.

Unabhängig von unserer neuen fixen Spielstätte bieten wir auch seit geraumer Zeit mit Erfolg die Serie "Wir spielen für deinen Ort" an, wo wir in unser improvisiertes Spiel Spezialitäten und Besonderheiten des jeweiligen Ortes einfließen lassen.

Lassen Sie sich überraschen!